Endometriose

Tipps zur Schmerzlinderung bei Endometriose

Frauen mit Endometriose sind oft kurz vor oder während ihrer Monatsblutung durch Schmerzen regelrecht lahm gelegt. Einige Tipps können dann helfen, die benötigete Menge Schmerzmittel etwas zu verringern. (siehe auch mein anderer Blogbeitrag zum Thema Ernährung bei Endometriose). Heute möchte ich Euch ein paar natürliche Methoden vorstellen, die helfen, die Symptome zu mildern.

Dazu gehören:

Übungen zum Stressabbau. Langanhaltender Stress kann nämlich die Hormone aus dem Gleichgewicht bringen, was zu verstärkten Schmerzen beitragen kann. Mit Yoga oder Atemübungen könnt Ihr Stress abbauen, so dass Ihr Euch besser und zufriedener fühlt.
Akupunktur ist ein altbewährtes chinesisches Verfahren, das auch bei Schmerzen für viele Betroffene sehr hilfreich sein kann.
Wärme. Bei Krämpfen oder Menstruationsschmerzen lege ich mir gerne eine warme Kompresse (ich mag am liebsten Kirschkernkissen) auf die schmerzende Stelle, das entspannt die Muskeln und die Schmerzen werden erträglicher.

Über den Autor

Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky

Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky

Die Diplom-Biologin und Ernährungsexperting Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky befasst sich seit vielen Jahren mit den Bedürfnissen von Kinderwunschpaaren. Für den „fruchtbarkeit-blog“ berichtet sie immer wieder in allgemein verständlicher Weise von aktuellen Forschungserkenntnissen rund um das Thema „Lifestyle und Ernährung bei Kinderwunsch.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

CAPTCHA *