Endometriose

Oxidativer Stress erhöht das Schmerzempfinden bei Endometriose-Patientinnen

Für viele Endometriose-Patientinnen sind es besonders die monatlich wiederkehrenden Schmerzen, die sie als besonders belastend erleben. Sie führen nicht nur zu einer Beeinträchtigung auf körperlicher Ebene, sondern fordern den Betroffenen auch psychisch und emotional so Einiges ab. Darüber hinaus kann die schmerzbedingte regelmäßige Einschränkung der Leistungsfähigkeit nicht selten auch zu weiterführenden Problemen in Beruf und Privatleben führen.

Eine Studie, die die molekularen Mechanismen des Schmerzgeschehens bei Endometriose genauer unter die Lupe nimmt, gibt nun neue Hinweise darauf, wie manche Patientinnen möglicherweise zu einer Verbesserung ihrer Endometrioseschmerzen beitragen können. Lesen Sie mehr…

Veröffentlicht wurden die Untersuchungen 2015 in der internationalen Fachzeitschrift „Pain“, was zu Deutsch sinnigerweise „Schmerz“ bedeutet. Professor Nalini Santanam, die Leiterin der Arbeitsgruppe an der Marshall Universität in Huntington (West Virginia / USA), interessiert sich dabei besonders für den Einfluss, den oxidativer Stress auf das Schmerzempfinden haben kann.
Was die Arbeitsgruppe herausfand, könnte unter Umständen großen Einfluss auf das Leben Betroffener haben: Es scheint nämlich so zu sein, dass insbesondere Lipoproteine in der Peritonealflüssigkeit von Patientinnen, die durch oxidativen Stress verändert werden (oxidierte Lipoproteine), einen besonders starken Reiz für Schmerzsensoren in der Nähe von Endometrioseherden darstellen. Folgerichtig führt die zusätzliche Versorgung mit Antioxidantien bei vielen Patientinnen zu einer Linderung der Beschwerden.

Dies beobachten auch Frauen, die nach der Verwendung der ergänzenden bilanzierten Diät Fertilovit® FEndo mit speziellen Antioxidantien (erhältlich online unter http://shop.fertilovit.com/de), von einem verbesserten Allgemeinbefinden und weniger Endometrioseschmerzen berichten.

Quelle:
Ray K, Fahrmann J, Mitchell B, Paul D, King H, Crain C, Cook C, Golovko M, Brose S, Golovko S, Santanam N. Oxidation-sensitive nociception involved in endometriosis-associated pain. Pain. 2015 Mar;156(3):528-39.

Über den Autor

Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky

Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky

Die Diplom-Biologin und Ernährungsexperting Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky befasst sich seit vielen Jahren mit den Bedürfnissen von Kinderwunschpaaren. Für den „fruchtbarkeit-blog“ berichtet sie immer wieder in allgemein verständlicher Weise von aktuellen Forschungserkenntnissen rund um das Thema „Lifestyle und Ernährung bei Kinderwunsch.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

CAPTCHA *